DRK-Kinderhaus Sonnenschein

Träger: DRK Kreisverband Weißwasser e.V.

Hermannstr. 22
02943 Weißwasser/O.L.
Webseite


Teilnahme am Programm: 2016-2022

« Übersicht der Praxisberichte

Kleine Kräutergärtner im DRK-Kinderhaus „Sonnenschein“

Ich bin seit Oktober 2018 als Kitasozialarbeiterin im DRK Kinderhaus „Sonnenschein“ in Weißwasser tätig. Hilfen für Kinder in schwierigen Lebenslagen können nicht immer ohne Mitarbeit des Elternhauses stattfinden. Um Kinder und Eltern gemeinsam tätig werden zu lassen, starteten wir in unserem Kinderhaus das Projekt „Kleine Kräutergärtner“.

Ziel dieses Projektes ist die Förderung der Entwicklung zu einer eigenverantwortlichen Persönlichkeit im Rahmen der Integration von Kindern aus schwierigen Lebensverhältnissen im Alter von 4 bis 10 Jahren und deren Eltern, unabhängig ihrer individuellen Ausgangslage.

Eltern und deren Kinder sollen im gemeinsamen Tun ihre Stärken erkennen und sich gegenseitige Hilfe und Unterstützung geben. Hierbei steht die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls, sowie systematische professionelle Begleitung in der kindlichen Entwicklung im Fokus sowie das Erlernen geeigneter Bewältigungsstrategien. Unsicherheiten und Schwächen werden feinfühlig und aufbauend angegangen und der wertschätzende Umgang untereinander gefördert. Die Angebote werden vielfältig und niedrigschwellig konzipiert, damit sie von allen Beteiligten mitgestaltet werden können.

Bauen, pflanzen, pflegen, ernten sowie die Herstellung von Speisen heißt, sich selbst im Alltag ausprobieren zu können. Die Kinder mit und ohne Behinderung, sowie aus schwierigen Lebensverhältnissen und deren Eltern erleben und lernen in der Gemeinschaft einen wichtigen Teil der Alltagsgestaltung. Sie erwerben Kompetenzen in Bereichen wie „Gesundheit“, „Sozialverhalten“, „Nachhaltigkeit“ usw.  Das Geschaffene wird dokumentiert und in Bildern festgehalten. Die Rezepte werden von den Kindern in einem Kochbuch persönlich zusammengestellt. Gleichzeitig werden die Kinder und deren Eltern in die Planung mit ein bezogen und erhalten die Möglichkeit, ihre Kommunikationsfähigkeit zu stärken, mit anderen zu kooperieren und sich auf Konflikte und deren Lösung einzulassen. Sie sollen eine Wertehaltung zu sich selbst und anderen gegenüber entwickeln.

Um soziale und ökologische Zusammenhänge zu erkennen, werden die unterschiedlichen Angebote entsprechend der Jahreszeiten angepasst. Am Beginn des Projektes standen der Bau der Kräuterhochbeete sowie die Besichtigung eines Küchenkräutergartens im Vordergrund.

Weiterführend übernehmen die Kinder und deren Eltern in Eigenverantwortung mit meiner Unterstützung die Anzucht neuer Kräuter für die Hochbeete. Die Pflege und Ernte liegt in Händen aller. Zurzeit wird ein Kräuterkochbuch erstellt, dessen Rezepte nach der Ernte ausprobiert werden sollen.

Heike Marko, DRK Kinderhaus „Sonnenschein“, Weißwasser